Sie befinden sich im Nachrichtenarchiv der
Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule Miltenberg
::: Schuljahr 2023/24 :::

16.11.2023 - Beitrag von: v.Lindern

Sankt Martin – warum bastelt man da Laternen und feiert da ein Fest?

Die Schüler der Diagnose- und Förderklassen 1-1A-2, die Stütz- und Förderklasse sowie die SVE haben sich mit dem Thema „Sankt Martin“ in den letzten Stunden ausführlich beschäftigt.
Am Freitag wurde der Tag dann in der Stötzner-Schule gefeiert: Zuerst haben sich alle SchülerInnen in der Aula getroffen und die Klasse 2 hat mit ihrer Lehrerin Frau Blüml nicht nur ein kleines Theaterstück zu Sankt Martin und dem Bettler aufgeführt, sondern auch noch das Lied „Lichterkinder“ vorgesungen.
Anschließend ging es mit den Laternen singend durch das Schulhaus.


Zum Abschluss verteilten die Klassen 1a und 1b (Frau von Lindern) sowie die 1A (Frau Würlich) selbstgebackene Brötchen – ganz nach dem Motto „Wir teilen“.
Der Teig wurde vorher von den „Großen“ (Klasse 8) im HTW-Unterricht mit Frau Keller zubereitet.


So haben Groß und Klein zu einem schönen Fest beigetragen.

12.11.2023 - Beitrag von: Reichert

Besuch von Sankt Martin in der OGS

Am Mittwoch, den 8.11.2023, wurde in der OGS der Grundschulstufe Sankt Martin gefeiert. Hierfür hatten die Kinder zusammen mit ihren BetreuerInnen in den letzten Wochen eifrig Laternen gebastelt. In den Tagen zuvor wurde in den einzelnen Hausaufgabengruppen die Martinsgeschichte besprochen und den Kindern erklärt, warum uns Sankt Martin als Vorbild dienen kann.
Nach dem Mittagessen übten die Kinder in den Klassenräumen nochmals eifrig die Martinslieder bevor sich alle mit den Laternen in der Aula versammelten. Wie bereits im Vorjahr wartete vor dem Schulgebäude ein beeindruckend großes Pferd mit Sankt Martin (Lisa Schneider) im Sattel auf die Kinder.


Ein Klick auf das Bild führt zu weiteren Fotos!

Angeführt von den beiden ging es dann singend einmal rund um die Schule, am Parkplatz entlang zum Sportplatz der Realschule. Dort wurde Sankt Martin von einem frierenden Bettler (Frau Becker) erwartet, der ihm sein Leid klagte, worauf Sankt Martin seinen Mantel teilte.


Ein Klick auf das Bild führt zu weiteren Fotos!

Im Anschluss sangen alle Kinder und BetreuerInnen das Lied „Sankt Martin, Sankt Martin“ und jeweils zwei Kinder teilten sich einen Martinsweck. Fast alle trauten sich dann noch, das Pferd zu streicheln. Bis zum Ende der OGS um 16.00 Uhr spielten die Kinder gemeinsam auf dem Sportplatz.
Ein herzliches Dankeschön an Lisa, Theo und Karin Schneider, dass sie es wieder möglich gemacht haben, unseren Martinsumzug mit ihrem Pferd zu bereichern, an Lisa Schneider und Frau Becker für das Aufführen des Martinsspiels und an Frau Schneider für die Organisation.

02.11.2023 - Beitrag von: v.Lindern

Was aus so einem kleinen Kern alles werden kann…

Die letzten Stunden haben sich die Erstklässler um Frau Schröder den Apfel ganz genau angeschaut. Aus was besteht so ein Apfel? Wie schmeckt er? Was kann man daraus machen?
Zum Abschluss haben die kleinen Apfelexperten gemeinsam Apfelmuffins gebacken.


24.10.2023 - Beitrag von: Franziska Becker, 9. Klasse

Regionalwahl der Schülersprecher 2023

Am 24.Oktober machten wir, Lana und ich, uns als Schülersprecherinnen mit der Verbindungslehrerin Frau Wimmer auf Einladung der Regierung Unterfrankens hin auf den Weg nach Aschaffenburg zum Buntberg. Dort stand die jährliche Regionalwahl der Schülersprecher an.
Auch wenn keine von uns gewählt wurde, war es doch ein sehr interessanter Vormittag, an dem wir wieder viele neue Leute kennenlernen konnten.


Wir freuen uns schon aufs nächste Regionaltreffen zum Ideenaustausch, das dann in Lohr stattfinden wird.

11.10.2023 - Beitrag von: Wimmer

Wahl der SchülersprecherInnen

In ganz Bayern und Hessen wurde am vergangenen Wochenende gewählt, doch auch unsere Klassensprecher der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule durften letzte Woche wählen ... und zwar ihre neuen Schülersprecher. Das Rennen machten Franziska Becker aus der 9. Klasse, die schon wertvolle Erfahrung aus dem letzten Schuljahr zu diesem Amt mitbringt, und Lana Stumpf aus der 8. Klasse.


Beiden herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit!

24.09.2023 - Beitrag von: v.Lindern

Vom kleinen Senfkorn zum großen Baum

Am Donnerstagmorgen war das Schulhaus der Stötzner-Schule fast leer, denn man traf sich diesmal in der katholischen Kirche zum Schulanfangsgottesdienst. Besonders herzlich wurden hier noch einmal die neuen SchulleiterInnen Martina Plott und Peter Rothermich begrüßt, die in den Fürbitten mit Wünschen der SchülerInnen begleitet wurden und für jeden Wunsch ein kleines Senfkorn einpflanzen durften, das hoffentlich bald groß und stark heranwächst.


Natürlich wurden gemeinsam auch viele Lieder gesungen, umrahmt von Querflöte und Gitarre sowie die Geschichte vom kleinen Senfkorn im übertragenen Sinne erzählt.

24.09.2023 - Beitrag von: v.Lindern

Hurra – endlich bin ich ein Schulkind!

Am 11. September war es so weit: In der Stötzner-Schule wurden unsere 18 neuen Erstklässler mit einer kleinen Feier in der Aula begrüßt.
Die Klasse 1A und 2 hatten zur Begrüßung das Lied „Ja, wir sind die Stötzner-Kinder“ vorgesungen – und spätestens jetzt wusste jeder – ja, es ist schön, ein „Stötzner-Kind“ zu sein! Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Plott, die den noch sehr aufgeregten Kindern die Angst mit einem kleinen „Zauberradierer“ nahm, stellten sich die 2 Klassenlehrerinnen Frau von Lindern und Frau Karch mit ihren Klassentieren Konstantin, dem Drachen und Elli, der Eule, vor. Nachdem man gemeinsam überlegt hatte, wie so ein Schultag aussieht und was man da so alles braucht, wurde es gleich in die Tat umgesetzt. Alle Kinder durften für eine Unterrichtsstunde in ihr Klassenzimmer, während die Eltern vom Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden.


Um 11.20 Uhr war es dann schon geschafft – alle durften glücklich nach Hause gehen und die erste Aufregung hat sich gelegt.
Wir wünschen allen einen guten Schulanfang!