Seit dem Schuljahr 2005/2006 gibt es an der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule eine so genannte „Stütz- und Förderklasse“ (SFK) für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung. Die Klasse wird von bis zu acht Kindern im Grundschulalter besucht. Unterricht findet je nach Gruppenzusammensetzung und Lerninhalt im Klassenverband, nach Jahrgängen differenziert in Kleinstgruppen oder auch individualisierend statt.


Ziel ist es, Lern- und Entwicklungsprozesse im kognitiven, emotionalen und sozialen Bereich soweit zu stabilisieren, dass eine Rückführung der Schüler an eine Regel- oder Förderschule im Rahmen des regulären Schulangebots in maximal zwei Schuljahren möglich wird. Um dieses Ziel zu erreichen, wird in der SFK die Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten, Jugendhilfe und anderen außerschulischen Stellen großgeschrieben.

Zum Klassenteam der Stütz- und Förderklasse 2018/19 gehören:

  • Sonderschullehrer und Klassenleiter Herr Debes
  • Grundschullehrerin Frau Maier-Graf
  • Erzieher Herr Luncz
  • Erzieherin Frau Kress